Textbereich

Über mich

Steelen - Wirbelsäulenform

Ich bin 1969 geboren. Ich habe die Wirkung homöopathischer Mittel durch Erkrankungen meiner beiden Söhne kennengelernt. Da ich schon immer das Bedürfnis nach sanften, nebenwirkungsarmen Behandlungsmethoden hatte, wurden Krankheiten meiner Kinder von Anfang an homöopathisch behandelt. Als mein Sohn unter einer hartnäckigen, chronischen Verstopfung litt, die so schwerwiegend war, dass bereits ein Klinikaufenthalt geplant war, habe ich die tiefgreifende Wirkung der Globuli als „wundersam“ erlebt und bin seitdem fasziniert.
Meine Liebe zur klassischen Homöopathie liegt nicht nur darin begründet, dass sie zu heilen vermag, wo die Schulmedizin lediglich Symptome beseitigt. Die klassische Homöopathie ist auch eine spannende Wissenschaft, die ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen und Verständnis für das Kranksein der Patienten erfordert.

Berufliche Qualifikationen

  • seit 1990 in verschiedenen medizinischen Berufen tätig
  • 2003 Ausbildung zur Heilpraktikerin (Hufeland-Schule Senden)
  • 2006 staatliche Prüfung und Zulassung als Heilpraktikerin (Gesundheitsamt Steinfurt)
  • 2009 Prüfung „Klassische Homöopathie“ bei Dr. Eva Lang (Hufeland-Schule Senden)
  • seit 2010 in eigener Praxis tätig

Fortbildungen

  • 2007 Fortbildung „Schröpfen“
  • 2008 Fortbildung „Homöopathie in der Geriatrie“ bei Inga-Maria Stalljann
  • 2008 mehrere Fortbildungen zur „Dorn-Therapie“ bzw. „Dorn-Breuss-Therapie“
  • 2009 Praktikum in der Naturheilpraxis Klaus Gerstmayr
  • 2010/2011 fortlaufende Homöopathiefortbildungen und Supervision bei Ulrike Paula Fauth